David Byron – The Early sessions

Reichlich Info und Klangbeispiele  der bisher erschienen  CD’s  gibt es auf der Webseite:
DavidByron_Header 


Worum geht es bei diesen CD’s ?

Burgdorf, Januar 2012.
Am 29. Januar 2012 wäre "David Byron" 65 Jahre alt geworden. Er war der Uriah Heep- Sänger der ersten Stunde und hat die Rockmusik mit dieser Band und seiner "goldenen" Stimme entscheidend geprägt. Er verließ Uriah Heep 1976 und starb viel zu früh am 28.02.1985. Über seine Aktivitäten außerhalb von Uriah Heep ist nur wenig bekannt.
 
Das soll sich nun ändern, denn demnächst wird es eine sensationelle CD- Veröffentlichung geben. Darauf enthalten sind 20 bekannte Chart-Hits der 60er Jahre, sogenannte "Chartbusters", auf denen David Byron als Sänger zu hören ist. Solche Aufnahmen waren für ihn und andere Künstler damals ein kleiner Nebenverdienst.
 
Diese Top Hit- Versionen wurden in den 60er und 70er Jahren jeden Monat in einem Londoner Studio mit den Songs der aktuellen Charts produziert und namenlos auf preiswerten, sogenannten "Taschengeld-Schallplatten", veröffentlicht. Für die beteiligten Studio-Musiker gab es als Gegenleistung lediglich eine einmalige Abfindung. Selber haben sie die fertigen Produktionen nie gehört oder gesehen………………

Den ganzen Beitrag von Ralf Schünemann kannst du HIER nachlesen  !



Klick aufs Cover für ausführliche Info und Soundbits:

 
     
Offizielle Promovideos:    
 
Facebook    


Offiziell bestellbar sind die professionell produzierten und remasterten CD’s derzeit ausschließlich über eBay UK:


Auch hier könnt ihr euch immer auf dem Laufenden halten über diese Reihe !


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s