Veränderungen in Ken Hensley’s Live Fire

Ken Hensley hat soeben über Facebook und auch über seine Webseite bekanntgegeben,

daß sowohl Bassgitarrist Sid Ringsby als auch Sänger Eirikur Haukson nicht mehr in Live Fire dabei sind.

Ken wünscht beiden eine gute Zukunft, bedauert aber deren ausscheiden.

Neuer Bassist und Sänger ist Roberto Tiranti.

Mit den besten Wünschen für 2013 kündigt uns Ken an, daß die Aufnahmen zu einer neuen CD am 4. Februar bereits beginnen werden.

Roberto singt bereits hier auf diesem Song:

Ken Hensley über Jon Lord

In Memory of Jon Lord:

"So much has been written about my friend and fellow Hammond warrior and I think it´s basically enough. We were friends … not close, but with a lot in common… and we were adversaries in a way. Deep Purple was born a bit before Uriah Heep and we walked a common path in the early days of rock & roll as we re-invented the genre. Heep and Purple once shared a rehearsal building in West London, Hanwell Community Centre I think it was, and at times it could have been mistaken for a volume contest! But those times of uncertainty and experimentation were very special, as we laid the groundwork for hard rock as it became then and is today………………………..

Lese den ganzen Beitrag auf www.ken-hensley.com

ken_index_photo

Ken Hensley–Love & Other mysteries – eine (Kurz) – Rezension von Thomas Friesenhagen

Ken Hensley hatte dieses Album schon länger angekündigt als ein sehr spezielles Songwriter- Album.

Genau das ist es geworden.

Aussergewöhnlich sanfte Töne von Ken.

Diese Musik würde durchaus in einer Sendung von Carmen Nebel Platz finden und ich meine das nicht negativ.

Auch Deep Purple’s Jon Lord war mit seiner klassischen Musik dort schon zu Gast.

Love & other mysteries bietet weniger Rockmusik, aber duchaus Musik mit äusserst hohem Niveau.

Genau die Hälfte der 10 Songs auf dem Album singt Ken selbst.

Einen Titel ( Romance) singt Glenn Hughes zusammen mit Santra Salkova.

Weitere Sänger sind Sarah Rope, Irene Forniciari und Roberto Tiranti,

Spanische Musiker und ein kleines Streichorchester gehören ebenso zu der Produktion.

Beim ersten Durchhören stößt dieses Album bei den alten Uriah Heep Fans vielleicht auf Unverständnis, aber Heep hat Ken schon lange hinter sich gelassen.

Ich freue mich, daß Ken den Mut zu diesem sehr speziellen und sehr schönen, romantischen Album aufgebracht hat.

Mein Tipp an alle , die das Album nicht auf Anhieb mögen: Mehrmals konzentriert hören, am Besten über Kopfhörer.

Die Produktion ist äusserst professionell und transparent und die Songs sehr gefühlvoll dargeboten.

 

Ken Hensley’s neues Album ist heute erschienen !

Ken Hensley – Love And Other Mysteries (Cherry Red)

 

Ken HensleyDer britische Musiker und Sänger Ken Hensley war bis zu seinem Austritt im Jahr 1980 die treibende Kraft der progressiven Hardrock-Band Uriah Heep. Er schrieb unvergessliche Klassiker wie “Lady In Black” oder “uly Morning”. Nun präsentiert er sein mit Spannung erwartetes neues Studio-Album “Love And Other Mysteries” auf dem Esoteric Recordings Sub-Label Esoteric Antenna. Volle drei Jahre arbeitete Ken Hensley an seinem neuen Werk, und die Ausdauer hat sich gelohnt, denn auf diese weise entstand ein intensives und sehr persönliches Album. “Love And Other Mysteries” beinhaltet außerdem Gastauftritte von großartigen Sängerinnen/Sängern wie Glenn Hughes, Santra Salkova, Sarah Rope, Irene Forniciari und Roberto Tiranti.

Quelle und vollständiger Bericht: HIER

 

 

 

 

 

 

 

Vorwort von Ken (aus dem 16 Seiten starken Booklet entnommen:
love5