Uriah Heep–Official Bootleg Volume five–Live in Athens

Ehrlich gesagt hätte ich erwartet, daß das “ Official Bootleg Vol.5 “ schon Songs vom Studioalbum “ Into the wild “ enthält.
Allerdings hat man sich für diese Official Bootleg Reihe zur Grundlage gemacht, in regelmäßigen Abständen Auftritte aus den verschiedensten Ländern zu veröffentlichen. Diesem Konzept wird diese CD dann schon gerecht. Unklar ist aber, warum diesmal kein ganz vollständiges Konzert veröffentlicht wurde. Immerhin hat die Einzel- CD eine Laufzeit von 70 Minuten.
Die Band ist hier in unglaublicher Spiellaune, wie eigentlich immer in den letzten Jahren.
Der Sound geht in Ordnung, war schon mal wesentlich schlechter.
Das besondere an dieser CD ist nur, daß sie aufgenommen wurde in der Heimat des Künstlers Ioannis, der in den letzten Jahren für jedes Uriah Heep – CD – Cover verantwortlich war und hoffentlich auch in Zukunft zu Rate gezogen wird.
Ich vermute, daß selten sogenannte “ Official Bootlegs “ von anderen Interpreten herauskommen, die derart geschmackvoll verpackt sind.
Ich als Fan bin ein Sammler dieser Official Bootleg – Reihe und freue mich , mit dieser CD ein weiteres sehr gut gespieltes Werk zu besitzen.
Beim nächsten Bootleg sollte aber auf jeden Fall ITW- Material dabei sein, sonst wird es langweilig !!!!

Thomas Friesenhagen, 25 / 03 / 2012

Advertisements

Uriah Heep–Official Bootleg 2011 (Plastic Head–Label )

plastic head

Diese Doppel CD bietet zwar Songs vom ITW- Studioalbum,
kann aber bei einer Auswahl von 6 bzw. 7 Titeln je CD keine “Echte” Doppel CD sein, was die Ausnutzung der Spiellänge angeht.
Die Tracklist stammt vom Label, daß die CD veröffentlicht. Dort stand ein Titel “ Rainbow”, aber vermutlich ist es rainbow demon.

CD1:

1. I’m Ready
2. Return to Fantasy
3. Sweet Freedom
4. Rainbow Demon
5. Money Talk
6. Nail on the Head
CD2.
1. The Wizard
2. Into the Wild
3. Gypsy
4. Look at Yourself
5. July Morning
6. Free and Easy
7. Easy Livin‘

Official Bootleg Vol.4–Live in Brisbane , Australia 2011–eine Rezension des Magazins www.Rocktimes.de

Die Reise geht weiter…
Nun stehen schon drei Alben aus dieser Reihe bei mir im Regal, dazu noch der soundmäßig leider grottenschlechte Live-Mitschnitt aus Krefeld und nicht zu vergessen noch eine stattliche Anzahl regulärer Erscheinungen aus dem Hause Box, Shaw und Co. Unter den ersten fünf jemals von mir gekauften LPs waren auch Salisbury und „Very ‚eavy, Very ‚umble“, die beiden ersten Longplayer, damals ……………..hier geht es weiter ……….