Vielleicht grau, aber nicht leise…… donaukurier.at (22.7.2012)

……….Mit Abstand den längsten Soundcheck machten Uriah Heep, die legendäre Progressiv-Hardrock-Band aus England, die schon öfters die Region zum Beben gebracht hatte. Aber das lange Herumgeregle lohnte sich, es war zwar ordentlich laut, klang aber verdammt gut. Es erwies sich als kein schlechtes Omen, dass dem einzig verbliebenen Gründungsmitglied Mick Box beim Betreten der Bühne seine Gitarre entglitt und sie zu Boden polterte. Vor allem Sänger Bernie Shaw legte sich ordentlich ins Zeug, kreischte in den höchsten Tönen und tobte wie verrückt über die Bühne. „We have the greatest job in the world“, verkündete er und entwickelte, wie alle anderen seiner durchweg in Würde ergrauten Bandmitglieder, eine unbändige Spielfreude. Als sie schließlich ihren Evergreen „Lady in Black“ anstimmten, sang der ganze Stadel mit. Gestenreich dirigiert von Energiebündel Bernie Shaw.

Den ganzen Bericht lesen: HIER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s