DER HEEPMÖRDER – Kriminalroman von Martin Wolter (Rezension von Ralf Schünemann)

Was mich als Uriah Heep- Fan an diesem Roman besonders interessiert hat war natürlich das Thema. Bereits das Buchcover erinnert stark an “Very Eavy, Very Umble“ und der Titel eindeutig an Uriah Heep.. Tatsächlich spielt die Musik von Uriah Heep eine entscheidende Rolle in dieser spannenden Geschichte…

Schon die Einleitung wird vom Autor packend, plastisch und sehr detailgenau erzählt. Man wird unweigerlich in das Geschehen mit hinein genommen. Dieser packende Erzählstil zieht sich weiter durch das ganze Buch. Erzählt wird zunächst eine Begebenheit aus Neumünster von 1971, die für das weitere Geschehen von großer Wichtigkeit ist.

Besonders gut gelungen finde ich die Schilderung der Charaktere sowie die detaillierte Beschreibung der Ereignisse. Auch gibt es immer wieder unerwartete Wendungen und Überraschungen im Laufe der Geschichte. Vieles ist miteinander verwoben und löst sich erst später auf.

Sehr genau und nichts für schwache Nerven sind auch die plastischen Zustandsbeschreibungen der bestialisch ermordeten Opfer. Wer schwache Nerven hat wird hier womöglich seine Grenzen finden…

Nach dem Einleitungsteil und dem ersten Mord der Gegenwart zieht sich die Musik von Uriah Heep wie ein roter Faden durch die dramatischen, teils erstaunlich miteinander verworrenen Ereignisse. Aber erst sehr viel später kommt die“Botschaft“ der Musik heraus, die in der Vergangenheit zu finden ist…

Die Frage nach dem Mörder bleibt bis zum Schluss völlig offen. Mörder und Motiv waren für mich überraschend.

Fazit:
Dieser Roman ist sehr spannend und lebt von seiner gekonnt plastischen Schilderung des Autors, so als hätte er daneben gestanden. Es “knistert“ bis zum Ende…

Wenn man den Lebenslauf des Autors betrachtet, weiß man, dass er tatsächlich genau kennt, worüber er schreibt… Es ist in seiner Story nichts dem Zufall überlassen und alles wirkt echt und logisch.

Meiner Meinung nach wäre diese Story auch für eine Verfilmung bestens geeignet. Es ist alles enthalten, was in einem Film Spannung erzeugen kann…

Für Uriah Heep -Fans ist dieses Buch in jedem Fall ein Muss. Es gehört in jede anspruchsvolle Sammlung.
Mein Urteil: Beide Daumen hoch !!! Unbedingt empfehlenswert!

Ralf Schünemann, 2007

Romanbestellung und weitere Infos unter >>  www.meadi.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s